Nicht vergessen: Der #Vergissmeinnicht-Tag wird heute 100 Jahre alt! 

Wer nicht gerade von den Men in Black 😎  geblitzdingst wurde, wird sich mit der „Aufgabe“ des heutigen Tages nicht allzu schwer tun.

Denn heute ist der Vergissmeinnicht-Tag, eine Initiative, die auf den US-amerikanischen Richter Robert S. Marx aus Michigan zurückgeht und sich heute zum 100. Mal jährt.

Der eigentliche Anlass waren die Toten und Verwundeten des Ersten Weltkriegs. Marx war selbst als Soldat bei der Schlacht um #Verdun schwer verwundet worden und engagierte sich deshalb nach seiner Rückkehr in die Heimat in seinem Amt als Richter für die Belange der Veteranen.

Inzwischen hat sich der Sinn des Vergissmeinnicht-Tages etwas gewandelt. Hierzulande richtet sich der Aktionstag an die gesamte Gesellschaft, in den USA hingegen eher an den jeweils Einzelnen. In jedem Fall geht es aber in erster Linie darum, sich an verstorbene Familienmitglieder, Freunde oder Bekannte zu erinnern, bzw. wieder mit den Menschen #Kontakt aufzunehmen, von denen man schon länger nichts gehört hat – egal ob Brief, E-Mail oder ein spontaner Anruf, der Vergissmeinnicht-Tag am heutigen 10. November ist die perfekte #Gelegenheit! ❤️

Vergissmeinnicht_Marienkäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.