17. März – Alles auf GRÜN!

Alle Jahre wieder feiert #Irland – und im Grunde auch die Iren auf der ganzen Welt – am 17. März den “St. Patrick’s Day“, in der Landessprache genannt „Lá Fhéile Pádraig“, zu Ehren des britischen Bischofs Patrick, der um das 5. Jahrhundert herum auszog, um die Iren zum christlichen Glauben zu bekehren.

Geboren als Meawyn Succat, wurde er unbenannten Quellen zufolge als kleiner Junge von Piraten gekidnappt und gefangen gehalten, bis ihm nach 6 Jahren schließlich die Flucht gelang. Dieses traumatische Erlebnis brachte ihn dazu, sich der christlichen Lehre zu widmen und schließlich mehrere Jahrzehnte als Priester durchs Land zu reisen, um Kirchen, Klöster und Schulen zu gründen.

Sein Todestag am 17. März (im Laufe des 5. Jahrhunderts) wurde schließlich zum #Nationalfeiertag der Republik Irland erklärt. Und da Irland den Beinamen „#GrüneInsel“ trägt, was bei dem überwiegend in grün gehaltenen Landschaftsbild naheliegend ist, entwickelte sich daraus die klassischen Nationalfarbe. Und da es am #St.Patrick‘sDay nicht einfach nur um den damaligen Bischof, sondern um den Nationalstolz der Iren geht, ist Grün bei allen Feierlichkeiten die vorherrschende Farbe.

Was ursprünglich als christliches Fest begann, entwickelte sich erst im Laufe der letzten Jahrzehnte zu einem sehr weltlichen Vergnügen. Denn früher war es Sitte, zu den Festlichkeiten die Kirchenpforten geöffnet und dafür die Pubs geschlossen zu halten. Den meisten Menschen ist der St. Patrick‘s Day mittlerweile aber eher als ein rauschendes Fest bekannt, bei dem es mehr um die alkoholischen Spezialitäten der Insel als um die Besinnung auf die Geschichte und den christlichen Glauben geht.

Eine besonders beliebte Tradition ist das sogenannte „Greening“: Zum St. Patrick‘s Day werden in Irland, aber auch in anderen Ländern, viele Gebäude grün beleuchtet und sogar das Wasser in den Flüssen wird plötzlich grün. Letzterer Brauch hat seinen Ursprung in Chicago, wo der Chicago River jedes Jahr leuchtend grün eingefärbt wird. In anderen Teilen der Welt wurde das bereits nachgeahmt. Ein klassisches Symbol bei allen Feierlichkeiten ist auch ein dreiblättriges Kleeblatt, genannt Shamrock, das Nationalsymbol der Iren

Normalerweise werden am heutigen Tag in vielen großen Städten Paraden abgehalten, bei denen mit Grün, Orange und Weiß die Farben der irischen Flagge dominieren. Wer allerdings den St. Patrick‘s Day 2021 feiern möchte, wird das, wie bereits im letzten Jahr, im privaten und sehr kleinen Kreis tun müssen, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.