17.02. – Tag der grundlosen Nettigkeiten

In dieser kalten Jahreszeit ist neben dem Valentinstag auch der heutige Tag dazu da, die Herzen der Menschen zu erwärmen: Der “Tag der grundlosen Nettigkeiten” erzielt schon mit kleinen Gesten große Wirkung und kommt, wie so vieles andere auch, ursprünglich aus den USA.
Dort nutzen unter anderem vor allem Hilfs- und Spendenorganisationen diesen inoffiziellen Feiertag, genannt “Random Acts of Kindness Day”, um Unterstützung für ihre Projekte zu bekommen.
Und wir übernehmen diesen Feiertag hier sehr gerne, denn wer mag sie nicht, diese netten, freundlichen Gesten, ohne Hintergedanken? Vor allem in Zeiten, in denen die Nerven blank liegen, tut es einem gut, zu spüren oder zu sehen, dass man wertgeschätzt wird.
Freundlich und nett sein kann man auf verschiedenste Arten: Ob es darum geht, jemand anderem die Tür aufzuhalten und den Vortritt zu lassen, beim Tragen schwerer Einkaufstaschen zu helfen, ein gutes Buch für potenzielle Leser*innen auf einer Parkbank liegen zu lassen oder auch nur ein aufmunterndes Lächeln zu schenken – denn auch ein kleines, unscheinbares Lächeln kann einem Mitmenschen schon den ganzen Tag retten. Hinter der Gesichtsmaske fällt ein Lächeln zwar kaum auf, aber wenn es ehrlich gemeint ist, erkennt es das Gegenüber sogar in den Augen!
Bei uns gab es heute ganz spontan ein leckeres Stück Kuchen. Einfach, weil wir Kollegen uns untereinander sehr schätzen. Das tun wir zwar das ganze Jahr über auch, aber heute besonders gern.

Haben Sie heute schon jemanden zum Lächeln gebracht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.